Mannheim-Jungbusch: Bei Verkehrskontrolle Marihuana sichergestellt

Eigentlich sollte der Fahrer eines E-Scooters am späten Freitagabend wegen seines mangelhaft angebrachten Kennzeichens kontrolliert werden, als er um 23:25 Uhr von Beamten des Polizeireviers Mannheim-Oststadt in der Hafenstraße angehalten wurde. Als der 22-Jährige daraufhin seinen Ausweis in der Bauchtasche suchte, stieg den Uniformierten ein deutlicher Marihuanageruch in die Nase. Grund hierfür waren über 45 Gramm des Betäubungsmittels, welches der junge Mann unerlaubt einstecken hatte. Ein freiwilliger Drogentest ergab zudem, dass der unter dem Einfluss von THC stand. Wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln und des Fahrens unter Einflusses von berauschenden Mitteln gelangt der 22-Jährige nun zur Anzeige – der E-Scooter musste nicht beanstandet werden. (pol/beh)