Mannheim: Junger Autofahrer rast gegen Hauswand

Ein 19-jähriger Autofahrer ist in der Mannheimer Neckarstadt mit seinem Wagen nahezu ungebremst gegen eine Hauswand gerast. Er und sein Beifahrer wurden verletzt und kamen in ein Krankenhaus. An dem Auto entstand Totalschaden. Der Unfall ereignete sich Polizeiangaben zufolge am Freitagabend gegen 22.20 Uhr in der Mittelstraße. Eine 23-Jährige wollte mit ihrem Wagen an der Einmündung zur Elfenstraße nach links abbiegen und hatte hierzu bereits den Blinker gesetzt, so die Polizei. Der 19-Jährige hatte unterdessen schon zum Überholen angesetzt und prallte im Anschluss fast ungebremst in eine Hauswand. Die Höhe des Schadens an der Hausfassade ist bislang unklar. Zu einer Berührung zwischen den beiden Autos kam es nicht. Der 19-Jährige wird sich laut Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten müssen. (pol/rk)