Mannheim: Kapitalverbrechen kostet 35-Jährigen das Leben

Ein 35-Jähriger ist gestern Morgen tot in seiner Wohnung in der Mannheim Neckarstadt gefunden worden. Er fiel nach Informationen der Polizei einem Gewaltverbrechen zum Opfer. Das bestätigte die Obduktion. Nach ersten Ermittlungen war der Mann am 5. Juli letztmals lebend gesehen worden. Das Polizeipräsidium Mannheim hat zur Klärung der Tat die 45-köpfige Ermittlungsgruppe „Lorbeer“ gegründet, die vor allem die Spuren sichert und das persönliche Umfeld überprüft. Zudem wurde ein Hinweistelefon eingerichtet. (asc)