Mannheim: Kfz-Teile aus Handelshafen gestohlen – 3 Verdächtige in U-Haft

Sie sollen Kfz-Teile im Wert von rund 420.000 Euro aus dem Mannheimer Handelshafen 1 gestohlen haben – jetzt sitzen drei Männer im Alter von 35, 36 und 53 Jahren in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, im April einen mit Kfz-Teilen beladenen Aufflieger vom Handelshafen auf die Friesenheimer Insel gefahren und dort die Ware auf einen anderen Lkw geladen zu haben. Dass Ladung fehlte, war erst am Zielort der Auflieger in Finnland aufgefallen. In der Nacht zum 6. Juni sollen die drei auf gleicher Weise Kfz-Teile aus dem Handelshafen zum Neuen Messplatz gebracht haben. Dabei wurden sie von der Polizei auf frischer Tat ertappt und festgenommen. Bei dem Diebesgut handelt es sich um Achsen, Motoren und Getriebe. (pol/sab)