Mannheim: Kinder schmeißen Steine auf Straßenbahn

Am Montagabend schmissen an der Haltestelle Carl-Benz Bad fünf Kinder Steine auf zwei Straßenbahnen, beschädigten dadurch
zwei Glastüren und flüchteten. Ein aufmerksamer Zeuge konnte die Kinder jedoch beobachten und den alarmierten Beamten eine Personenbeschreibung abgeben. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung konnte die Gruppe durch eine Streife im nahen
Umfeld der Haltestelle angetroffen werden. Die Kinder flüchteten jedoch beim Erblicken der Polizisten. Nach einer kurzen Verfolgung gelang es den Beamten, ein Gruppenmitglied einzuholen. Auch die weiteren vier Kinder konnten später ausfindig gemacht werden. Durch einen der geworfenen Steine wurde in der Straßenbahn ein 7-jähriges Kind leicht verletzt. Wer aus der Gruppe für die Taten verantwortlich ist, ist derzeit noch nicht abschließend geklärt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro. (cj)