Mannheim: Kommissionsleiter: Großer Schaden für Klinik wegen Hygieneskandals

Der Hygieneskandal am Uniklinikum Mannheim bedeutet aus Expertensicht einen großen Schaden für das Haus. „Es ist erstmal ein Schaden am Renommee, den man hinnehmen muss“, sagte der Leiter der Kommission zur Aufarbeitung der Mängel, Oliver Kölbl, der Nachrichtenagentur dpa am Montag. „Wenn Patienten die Auswahl haben zwischen verschiedenen Kliniken, dann wird sich das schon auswirken, weil sie dann vielleicht lieber woanders hingehen.“ Auch das seit Wochen heruntergefahrene OP-Programm stelle das Klinikum vor finanzielle Probleme. Wegen der Affäre steht die Klinik seit Mitte Oktober stark unter Druck. Auch die Staatsanwaltschaft ermittelt. (dpa/lsw)