Mannheim: KSC gewinnt Harder13-Cup

Mit dem neuen Trainer Mirko Slomka hat der Karlsruher SC das Hallenfußballturnier um den Harder13-Cup in Mannheim gewonnen. Beim ersten Auftritt unter dem 49-Jährigen gewannen die Badener das Finale gegen den 1. FC Kaiserslautern am Donnerstagabend 3:1. Vor 7932 Zuschauern in der SAP Arena erzielten Moritz Stoppelkamp, Charalampos Mavrias und Erwin Hoffer im Endspiel über zweimal zwölf Minuten die Tore für den badischen Zweitligisten. „Man sieht, dass die Jungs Bock auf die Halle haben“, sagte Slomka im RNF-Interview. „Unserem Trainerteam ist es wichtig zu sehen, wie die Spieler unter Wettkampfbedingungen funktionieren.“ Auch in der Vorrunde hatte das Team von Slomka gegen die Roten Teufel mit 2:1 gewonnen. Dritter wurde am Geburtstag von Trainer Kenan Kocak der SV Sandhausen („Heute war mehr drin…“), auf den vierten Platz kam Lokalmatador SV Waldhof Mannheim („Wir haben uns hier gut verkauft“, so Trainer Gerd Dais).  Den fünften und letzten Platz belegte Bundesligist SV Darmstadt 98 unter dem neuen Trainer Torsten Frings, die „Lilien“ holten nur einem Unentschieden. Gegen den 1. FC Kaiserslautern mit Coach Norbert Meier, der erst Anfang Dezember in Darmstadt freigestellt worden war, verlor der Erstliga-Letzte 0:2.

Eine Zusammenfassung sehen Sie morgen in RNF Life. (dpa/wg)