Mannheim: „Kunst trotz(t) Abstand“ – Mannheimer Kultursommer gefördert

Das Mannheimer Open-Air-Projekt erhält eine Förderung von 220.000 Euro vom Land Baden-Württemberg. Damit sollen Kunst- und Kulturprojekte unterstützt werden, die wegen Corona nur in Außenbereichen, also open-air stattfinden können. Wie die beiden Landtagsabgeordneten der Grünen Elke Zimmer und Dr. Susanne Aschhoff in einem gemeinsam Schreiben mitteilten, will das Kultusministerium damit Kulturschaffende aus den Bereichen Musik, Schauspiel, Kino und er bildenden Kunst gezielt fördern. Die Kunst- und Kulturszene ist seit Beginn der Corona-Pandemie mit am stärksten von Schließungen und damit von Finanzausfällen betroffen. In Mannheim profitieren unter anderem Projekte der Popakademie und des Theaters Felina-Areal von der Fördersumme. Unter dem Motto „Kunst trotz(t) Abstand“ werden insgesamt Landesmittel in Höhe von 3 Millionen Euro für Kunst-Projekte in Baden-Württemberg bereit gestellt. (kwi)