Mannheim: Kunstpreis der Heinrich-Vetter-Stiftung für Joscha Steffens und Hannah Schemel

Der mit insgesamt 15 000 Euro dotierte Mannheimer Kunstpreis der Heinrich-Vetter-Stiftung geht an zwei Foto- und Videokünstler. Das teilte die Stadt nach der Entscheidung der fünfköpfigen Jury mit. Sie unterstreicht die außergewöhnlich hohe Qualität der zahlreichen Einsendungen. Neun Künstler hätten es in die Finalrunde des für Fotografie und Video ausgelobten Preises geschafft. Der mit 10 000 Euro bedachte Hauptpreis geht an den 39-jährigen Joscha Steffens, dessen Arbeiten sich den Angaben zufolge zwischen Dokumentation und Fiktion bewegen. Die 26-Jahre alte Mannheimer Fotografin Hannah Schemel nimmt den Förderpreis entgegen. Die Ausstellung der Preisträger wird am 17. Juli im Mannheimer „Port 25“ eröffnet. (mho)