Mannheim: Kurpfalz-Schule nach Insolvenz gerettet – neuer Träger gefunden

Die Privatschule Kurpfalz in Mannheim ist gerettet. Gymnasium und Realschule werden vom Kolping-Bildungswerk Württemberg übernommen. Das berichten die Schule sowie Insolvenzverwalter Tobias Wahl. Damit können die Arbeitsplätze von 68 Lehrern, den beiden Schulleitern und weiteren Angestellten erhalten bleiben. Für die insgesamt 700 Schüler wird der Unterricht ganz normal weitergehen. Das Insolvenzverfahren könnte nach Annahme des Insolvenzplans bereits Ende März aufgehoben werden, so Tobias Wahl im Gespräch mit RNF.

Der neue Träger werde die Schule mit frischem Kapital ausstatten, heißt es. Nach Angaben der Privatschule stehen erhebliche Investitionen an: So soll Geld in das Gebäude und die Schulausstattung fließen. Das Kolping Bildungswerk Württemberg mit Sitz in Stuttgart betreibt mit 30 Tochtergesellschaften bereits Schulen, Kindertageseinrichtungen und Berufsschulen. Dazu gehört auch das Englische Institut in Heidelberg. feh