Mannheim: Lange Haftstrafen für Drogen-Barone

Im Mannheimer Prozess um den Handel mit Drogen im Millionenwert sind drei Angeklagte zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Zwei von ihnen müssen neun Jahre hinter Gitter, der dritte zwölf Jahre und zehn Monate. Ein weiterer Angeklagter wurde wegen Beihilfe zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass die Verurteilten mit Hilfe von Kurieren Chemikalien in ein holländisches Drogenlabor geschmuggelt und große Mengen des fertigen Produkts in Mannheim und Berlin verkauft haben. Bei einer Razzia in Ludwigshafen hatten Drogenfahnder fast 150 Kilogramm Amphetamin sichergestellt – eine der größten Mengen, die in Deutschland je beschlagnahmt wurden. (dpa)