(Aktualisiert)Mannheim: Neuneinhalb Jahre Haft für Angeklagten

Im Prozess um den Überfall auf einen Schrotthändler in Mannheim-Rheinau muss der Angeklagte neuneinhalb Jahre hinter Gitter. Dieses Urteil fällte das Landgericht Mannheim am Nachmittag. Die Richter gelangten in dem Verfahren zu der Überzeugung, dass der geständige Angeklagte sein damals 69 Jahre altes Opfer im Februar 2011 überfiel und lebensgefährlich verletzte. Der Täter flüchtete damals ohne Beute. Er wurde im Mai letzten Jahres in Kroatien festgenommen und nach Deutschland ausgeliefert. Der heute 38jährige konnte anhand von DNA-Spuren am Tatort überführt werden. Die Staatsanwaltschaft forderte zehn Jahre Haft für den Angeklagten. Die Verteidigung plädierte auf neun Jahre. (mho)