Mannheim/ Ludwigshafen: Nach Entgleisung auf Rheinbrücke: Strecke teils wieder freigegeben

Bahnreisende müssen nach der Entgleisung eines Güterwaggons zwischen Mannheim und Ludwigshafen von Mittwochmorgen an nur noch mit einzelnen Verspätungen rechnen. Die Strecke auf der Rheinbrücke sei teilweise wieder freigegeben, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Bei dem Unfall waren am Dienstag aus noch ungeklärter Ursache zwei von vier Achsen aus den Schienen auf
der Brücke gesprungen. Die Strecke sei nun wieder befahrbar und der Verkehr müsse nicht mehr umgeleitet werden. Allerdings kann es durch die anhaltende Sperrung von einem der vier Gleise noch zu geringen Verzögerungen kommen. Wie es zu dem Unfall kam, ist nach wie vor ungeklärt. (dpa)