Mannheim: Mann versucht Einsatzkräfte anzufahren – Täter gefasst

Der Autofahrer, der gestern Abend versucht hat mit seinem Wagen einen Feuerwehrmann und einen Polizisten anzufahren, ist gefasst. Der 32-jährigen Eugen G. hat sich heute Morgen um kurz nach 08.00 Uhr mit einer Schussverletzung im Arm zur Behandlung in eine Mannheimer Klinik begeben. Nach derzeitigem Stand besteht nach Polizeiangaben keine Lebensgefahr. Er war mit einem Mercedes Vito nach Löscharbeiten der Einsatzkräfte aus unbekannten Gründen zunächst auf ein geparktes Feuerwehrauto zugefahren. Er hielt daraufhin an und fuhr dann deutlich zu schnell im Rückwärtsgang auf einen Feuerwehrmann zu. Dieser konnte sich durch einen Sprung zur Seite retten. Anschließend versuchte der Mann, auch einen Polizisten anzufahren. Die Polizei schoss auf seinen Wagen.  Der Mann flüchtete zunächst mit seinem Auto. Das Fahrzeug wurde später im Jungbusch gefunden. Die Polizei konnte zuerst nicht ausschließen, dass der Mann sich in einer hilflosen oder auch lebensbedrohlichen Lage befindet. Nach ihm wurde unter anderem per Hubschrauber, mit einer Personenbeschreibung und einem Foto gesucht. (asc)