Mannheim: Maskenpflicht im Unterricht zulässig – VGH weist Klage von Schülern ab

Maskenpflicht im Unterricht ist zulässig. Das stellte der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg in Mannheim fest und lehnte den Eilantrag zweier Schüler ab. Sie wollten die Maskenpflicht kippen, weil es unklar sei, ob an Schulen ein hohes Infektionsrisiko bestehe. Zudem sei nicht nachgewiesen, dass ein einfacher Mund-Nasen-Schutz die Ausbreitung des Coronavirus wirksam bekämpfe. Die Richter sahen das anders: Das Tragen der Masken sei ein geeignetes Mittel im Kampf gegen die Pandemie. Es sei deshalb nicht zu beanstanden, die Maskenpflicht an Schulen landesweit zu verordnen. (mho/dpa)