Mannheim: Messerangriff vor Pizzeria war versuchter Totschlag

Nach einem Messerangriff vor einer Pizzeria in Mannheim ermittelt die Staatsanwaltschaft nun wegen versuchten Totschlags. Die Behörden waren im November letzten Jahres zunächst von einem Raubüberfall ausgegangen. Wie sich nun herausstellte, schlug und trat und stach der mittlerweile verhaftete mutmaßliche Täter offenbar in Tötungsabsicht auf sein Opfer ein. Gemeinsam mit einem noch nicht festgenommenen Kumpanen liess er laut Polizei den 39-jährigen schwer verletzten Mann liegen und flüchtete. Der 22-Jährige wurde Anfang Januar an der albanischen Grenze festgenommen und Anfang Mai nach Deutschland ausgeliefert. feh