Mannheim: MHC richtet Deutsche Hockey-Meisterschaften Ende Mai aus

Der Termin für die Doppel-Endrunde um die Deutschen Hockey-Meisterschaften steht. Wie der Mannheimer HC mitteilt, werden die Final4 der Damen und Herren am 27. und 28. Mai auf der Anlage des MHC ausgespielt. Delf Ness, DHB-Vizepäsident für Marketing und Kommunikation: „Der Mannheimer HC hat mit dem engelhorn Final Four 2016 Maßstäbe gesetzt in der öffentlichen Wahrnehmung unseres wichtigsten nationalen Turniers, der deutschen Feld-Endrunde. Die Bilder waren exzellent aufbereitet. Mit der Erfahrung aus dem Vorjahr dürfen wir uns mit Sicherheit auf einen weiteren Entwicklungsschritt freuen.“ Der MHC sieht sich als Ausrichter in der Funktion eines Botschafters. „Das Final Four ist eine riesige Chance. Dort können wir den Sport einer breiten Öffentlichkeit als das präsentieren, was er ist: dynamisch, spannend und voller Emotionen“, sagt Peter Lemmen, der sportliche Leiter des MHC. Um das zu schaffen, müssten Sportler und Gastgeber Hand in Hand arbeiten. Daher sei das Feedback der Teams zum Final Four 2016 entscheidend gewesen für das kommende Event. Für die professionelle Organisation gab es laut Lemmen viel Lob. „Das verstehen wir als Auftrag an uns, das weiterzuentwickeln, was wir begonnen haben: die Liveberichte, der Einsatz von Social Media, die Leinwände – das pusht die Spieler und reißt die mit, die nicht live dabei sind.“ (wg)