Mannheim: Mit Schreckschusswaffe auf Menschen geschossen

Ein betrunkener Mann mit Schreckschusswaffe hat in der Silvesternacht in Mannheim für Unruhe gesorgt. Der 37-Jährige habe an der Rheinpromenade eine ihm unbekannte Menschengruppe angesprochen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Dann habe er sich von dieser entfernt, aber schließlich mit der Schreckschusswaffe zwei Feuerwerkskörper in die Gruppe geschossen. Zwei Männer entwaffneten
den Mannheimer und hielten ihn fest, bis die Polizei eintraf. Die Beamten stellten bei dem 37-Jährigen zwei Promille Alkohol fest. Es wird nun gegen ihn wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Verletzt wurde niemand. (dpa/wg)