Mannheim: MTG räumt ab bei Sportlerwahl des Jahres

Die Diskuswerferin Shanice Craft, der sehbehinderte Para-Triathlet Ralf Arnold und die 4×100-Meter-Sprintstaffel mit Nadine Gonska, Lisa Münzer, Carina Frey und Verena Sailer bei den Mannschaften: Die Mannheimer Turn- und Sportgesellschaft (MTG) ist der große Gewinner der Sportlerehrung in der Quadratestadt. Craft setzte sich gegen die Eiskunstläuferin Nathalie Weizierl (MERC) und die Turnerin Elisabeth Seitz (bis vor kurzem TG Mannheim): „Diese Auszeichnung“ ist ein Ehre“, sagte die EM-Bronzemedaillengewinnerin auf der Bühne von Kino 10 im Cinemaxx. Arnold, Deutscher Meister im Para-Triathlon und EM-Teilnehmer (Platz 11) setzte sich gegen MTG-Sprinter Patrick Domogala und MTG-Speerwerfer Andreas Hofmann durch. Der überragende Erfolg des Leichtathletikvereins wurde komplettiert durch die Damen-Sprintstaffel, in Ulm im Sommer 2014 mit großem Vorsprung Deutscher Meister geworden. Sie verwies die die Turnerinnen der TG Mannheim und die Handballer der Rhein-Neckar Löwen auf die Plätze. Ihr Ziel für 2015: „Diesen Titel wollen wir zunächst mal verteidigen!“

Einen Bericht zur Sportlerehrung sehen Sie am Montag im RNF Sportreport. Gast im Studio ist Ralf Arnold. (wg)