Mannheim: Mutmaßliche Messerstecherin (45) in Untersuchungshaft – 50-jähriges Opfer in Lebensgefahr

Das Amtgericht Mannheim hat wegen des dringenden Verdachts auf versuchten Totschlag Haftbefehl gegen eine 45-jährige Bulgarin erlassen.

Die Frau soll gestern in einem Café in der Mannheimer Innenstadt auf einen Mann eingestochen haben. Der 50-Jährige Türke erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde notoperiert. Die mutmaßliche Täterin meldete sich selbst bei der Polizei, die sie vorläufig festnahm. Die Tatwaffe, ein Küchenmesser, wurde sichergestellt. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen, waren die Beteiligten bereits miteinander bekannt. Es sei zum Streit gekommen, der kurz vor der Tat eskaliert sei. (rk/pol)