Mannheim: Mutmaßliche Unfall-Flüchtige nach folgenschwerer Kollission ermittelt

Zehn Tage nach einem folgenschweren Unfall auf der B 36 in Mannheim machte die Polizei die mutmaßliche Unfallverursacherin ausfindig. Die Frau habe aufgrund eines Zeugenaufrufs in den sozialen Medien ermittelt werden können, heisst es. Sie soll am 21. Januar auf der B 36 zwischen den Anschlusstellen Rheinau und Pfingtsberg in ihrem Mercedes ohne ersichtlichen Grund gebremst haben. In der Folge kollidierten drei hinterherfahrende Autos, zwei fingen Feuer und brannten völlig aus. Drei Fahrzeug-Insassen mussten leicht verletzt in Krankenhäuser transportiert werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf 60 000 Euro. Die Unfallverursacherin habe nach der Kollision auf dem Standstreifen angehalten und den Schaden an ihrem Fahrzeug begutachtet. Anschließend sei sie vom Unfallort geflüchtet. (mho)