Mannheim: Mutmaßlicher Drogendealer auf Time Warp festgenommen

Der Mannheimer Polizei ist ein mutmaßlicher Drogendealer ins Netz gegangen. Der 28-Jährige soll auf der Techno-Veranstaltung Time Warp gewerbsmäßig mit Betäubungsmitteln gehandelt haben. Er fiel den Ermittlern auf, weil er immer wieder Personen an einer Straßenbahnhaltestelle ansprach. Bei seiner Festnahme stellten die Beamten über 200 in Einzeldosen abgepackte Ecstasy-Tabletten sowie Pulver sicher, außerdem Ketamin. Gegen den Mann erging Haftbefehl. Insgesamt kontrollierte die Polizei während der Veranstaltung über 1360 Personen, über 220 Strafverfahren wurden wegen Drogenmißbrauchs eingeleitet. feh