Mannheim: MVV-Datenpanne wegen unbedachtem Umgang mit E-Mail-Funktion

Die Ursache der Datenpanne bei der MVV steht fest: Wie der Mannheimer Energieversorger am Sonntag mitteilte, war es die „unbedachte Nutzung der  ,Auto-Fill-Funktion‘ im Mailprogramm Outlook“. Weiter heißt es in der Pressemitteilung: „Nachdem wir bereits den Landesbeauftragten für den Datenschutz Baden-Württemberg als zuständige Aufsichtsbehörde über den Vorfall unterrichtet und die Öffentlichkeit über die Medien und unsere Internetseite informiert haben, werden wir nun am Montag auch direkt die betroffenen Kunden entsprechend anschreiben. Zudem können sich besorgte Kunden am Montag ab 10 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer 0800 / 8003132 direkt bei uns erkundigen. Auch wenn wir davon ausgehen, dass mit den Daten kein direkter Schaden verursacht werden kann, empfehlen wir den betroffenen Kunden, in den kommenden Wochen die Bewegungen auf ihrem Konto sehr sorgfältig zu überwachen und Zweifelsfälle mit ihrer Bank zu klären. Wir bedauern diesen Vorfall außerordentlich und bitten die Betroffenen um Entschuldigung. Wir haben alle Maßnahmen ergriffen, damit die Daten nicht über die irrtümliche Mail hinaus in die Öffentlichkeit gelangen und künftig ähnliche Vorfälle ausgeschlossen werden können. Denn Datenschutz hat für uns nach wie vor oberste Priorität.

Am Samstag war bekannt geworden, dass vergangene Woche Daten von mehreren Hundert Privat- und Geschäftskunden per E-Mail an eine unbeteiligte Privatperson verschickt worden waren. Die Mail enthielt auch die Bankverbindungen der Kunden. (wg)