Mannheim: MVV erwirkt einstweilige Verfügung gegen Vattenfall

Das Mannheimer Energieunternehmen MVV hat vor dem Landgericht Mannheim eine einstweilige Verfügung gegen Vattenfall Europe Sales erwirkt. Dabei geht es laut MVV um unzulässige Aussagen im Rahmen von Haustür-Vertriebsaktivitäten. In dem konkreten Fall hatte ein Werber am 22. Mai an der Haustür die MVV-Kundendaten abgefragt. Er behauptete, es gehe um Preissenkungen. Das Ziel des Gesprächs war aber offenbar einen Vertragswechsel, ohne dass dies dem Verbraucher offen gelegt wurde. Dieses Vorgehen hat das Landgericht Mannheim jetzt untersagt. (asc)