Mannheim: Nach Fahrzeugbrand greifen Flammen auf Haus über

Erst brannte ein Auto, dann griffen die Flammen auf ein Wohn- und Geschäftshaus über – den Gesamtschaden schätzt die Mannheimer Polizei auf 160 000 Euro. Wie es heisst, fing der Mercedes einer 35-jährigen Autofahrerin aus noch ungeklärter Ursache Feuer. Die Frau und ihre beiden Beifahrer konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Flammen breiteten sich jedoch schnell auf das benachbarte Anwesen aus und beschädigten nach Polizeiangaben Fassade, Balkon und Dachkonstruktion des Gebäudes. Drei Wohnungen seien vorerst nicht nutzbar, heißt es. (mho)