Mannheim: Nach schwerem Verkehrsunfall Zeugen gesucht

Im Mannheimer Stadtteil Feudenheim kam es auf der L538 in Richtung Neuostheim am Dienstagmittag zu einem schweren Verkehrsunfall. Wie die Polizei berichtete, bremste eine 46-Jährige Autofahrerin ihren Ford Kuga aus bisher unbekannter Ursache bis zum Stillstand ab, woraufhin ein 45-jähriger Opelfahrer nicht mehr bremsen konnte und auf den Ford auffuhr. Die 46-Jährige kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. An den Autos entstand ein Schaden in Höhe von 30.000 Euro. Während der Unfallaufnahme waren die Fahrbahnen voll gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Verkehrsunfallaufnahmedienst Mannheim unter 0621 174 4045 in Verbindung zu setzen. (pol/sab)