Mannheim: Nach Streit wegen Fahrfähigkeit – Autofahrer nimmt Reißaus und verletzt Kontrahenten

Nach einem ungewöhnlichen Unfall im Mannheimer Stadtteil Waldhof wegen eines Streit um die Fähigkeiten als Autofahrer wird gegen einen Mann wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Nach Polizeiangaben überholte gestern Abend ein 54-jähriger VW-Fahrer einen 55-Jährigen in einem Saab, weil dieser mit rund 30 km/h für ihn zu langsam auf der Sandhofer Straße unterwegs war. An einer Ampel mussten beide Fahrer halten; Der zuvor überholte Saab-Fahrer hupte und blendete aus Empörung über das Überholmanöver laut Polizei mehrfach auf. Der 54-jährige VW-Fahrer wollte das nicht auf sich sitzen lassen, stieg aus und wollte den Kontrahenten zur Rede stellen. Dieser hatte darauf scheinbar keine Lust, scherte aus, fuhr los und erfasste den anderen Mann am Bein. Der begab sich selbständig in ärztliche Behandlung – Fortsetzung folgt im Ermittlungsverfahren. (mj)