Mannheim: Nach tödlichen Messerstichen auf Tochter – Sicherungsverfahren gegen Mutter beantragt

Weil sie Anfang September mutmaßlich ihre 10-jährige Tochter mit mehreren Messerstichen getötet hat, soll die 38-jährige Mutter in einer psychiatrischen Klinik untergebracht werden. Wie die Staatsanwaltschaft Mannheim mitteilt, wurde ein Antrag auf Durchführung eines so genannten Sicherungsverfahrens gestellt, da Gutachter die Schuldfähigkeit der Mutter zum Tatzeitpunkt bezweifeln. Momentan befindet sich die Frau durch eine einstweilige Verfügung in einer geschlossenen Psychiatrie. Wie es heißt, hat sie die Tat im Wesentlichen eingeräumt. (mj)