Mannheim: Nationaltheater legt Zahlen vor

Das Mannheimer Nationaltheater hat erste Bilanz-Zahlen für die vergangene Spielzeit vorgelegt.
Demnach kamen etwas mehr als 337 000 Besucher zu den insgesamt 1200 Vorstellungen in allen vier Sparten. Das sind 18 000 weniger als in der Spielzeit zuvor. Während das Schauspiel auch dank der Schillertage zulegen konnte, büßten die Sparten Oper (minus 17 000) und Tanz (minus 10 000) Besucher ein. Die Einnahmen liegen bei knapp 5,8 Millionen Euro und sind den Angaben zufolge im Vergleich mit den Vorjahren stabil. (mho)