Mannheim: Nationaltheater setzt Spielbetrieb weiterhin aus

Das Mannheimer Nationaltheater muss wegen der Corona-Pandemie weiterhin auf einen geregelten Spielbetrieb verzichten. Wie die Schillerbühne mitteilt, werden sämtliche Vorstellungen in den vier Sparten angesichts der derzeitigen Entwicklung des Infektionsgeschehens und nach enger Abstimmung mit der Stadt bis Ende April ausgesetzt. Der Geschäftsführende Intendant Marc Stefan Sickel bedauert den erneuten Einschnitt, weist aber zugleich auf die Kreativität und den Einsatz der Mitarbeiter des Hauses hin, das Publikum auch zuhause zu erreichen. „Ob analog mit einem Brief-Drama, digitalen Streamingangeboten aller Sparten, Opernpremieren und Akademiekonzerten im Fernsehen, unterschiedlichen Gesprächs- und Begegnungsformaten via Zoom, Podcasts, Literatur für Jung und Alt am Telefon oder diversen Social-Media-Aktivitäten: Wir blieben und bleiben in intensivem Kontakt mit unserem Publikum,“ teilte Sickel mit. (mho)