Mannheim-Neuhermsheim: Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall

Am Freitagabend verursachte ein betrunkener Autofahrer im Stadtteil Neuhermsheim einen Verkehrsunfall und fuhr einfach weiter. Der 51-jährige Mann war gegen 18 Uhr mit seinem VW Passat auf der Ludwigshafener Straße stadteinwärts unterwegs. Beim Wechsel des Fahrstreifens von links nach rechts streifte er einen Citroen. Anschließend fuhr er einfach weiter. Der 56-jährige Fahrer des Citroen konnte ein Foto des verursachenden Fahrzeugs machen. Zudem konnte er im Fahrzeuginneren zwei Männer beobachten, die eine Alkoholflasche in der Hand hielten und daraus tranken. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung nach dem Passat konnte dieser wenig später in der Fahrlachstraße ausgemacht und gestoppt werden. Dabei bemerkten die Beamten sofort, dass der Fahrer des Passat deutlich alkoholisiert war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 2 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen den Fahrer wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht ermittelt. Sein Führerschein wurde einbehalten. (rcs/pol)