Mannheim: Notruf kommt 670 Kilometer entfernt an

Einen Unfall auf der A 12 kurz auf Höhe Fürstenwalde in Fahrtrichtung Frankfurt an der Oder bekam die Mannheimer Polizei in der vergangenen Nacht gemeldet. Der Sachbearbeter staunte nicht schlecht, liegt der Einsatzort doch rund 670 Kilometer entfernt von der Quadratestadt. Der LKW-Fahrer erklärte, dass er mit seinem Sattelzug beim Fahrstreifenwechsel mit einem ukrainischen Pkw kollidiert sei, und dabei rund 700 Liter Dieselkraftstoff ausgelaufen sind. Eine Streife der Autobahnpolizei  Fürstenwalde bestätigte wenig später die Angaben des Lkw-Fahrers. Weshalb sich der Notruf nach Mannheim verirrte, ist bislang ungeklärt. Dieses Rätsel  müssen die Techniker in den nächsten Tagen lösen. (pol/mj)