Mannheim: Optimismus bei IHK-Konjunkturumfrage getrübt

Der Fachkräftemangel und Unsicherheiten auf den internationalen Märkten trüben den Optimismus der Wirtschaft im Bezirk der IHK Rhein-Neckar. Das geht aus der aktuellen Konjunktur-Umfrage hervor. Demnach erreicht die Lage-Einschätzung der Industrie den höchsten Wert seit zehn Jahren. Fast die Hälfte der befragten Unternehmen registriert steigende Umsätze im Ausland. Die Euphorie werde jedoch durch den Handelskonflikt zwischen China und den USA sowie durch politische Unsicherheiten in Europa gedämpft, heisst es. Die Dienstleistungsunternehmen schätzen ihre Lage schlechter ein als in der letzten Umfrage. Auch die Situation im Einzelhandel sei von einer schwächeren Entwicklung geprägt. (mho)