Mannheim: Partylärm führt Polizei zu gesuchtem Straftäter

Anwohner meldeten der Polizei im Mannheimer Quadrat M5 überlauten Partylärm. Vor Ort stellten die Beamten drei Personen aus zwei Haushalten fest, die angaben, einen Geburtstag zu feiern. Der Gastgeber der Party bat die Polizisten in die Wohnung. Sie könnten sich versichern, dass tatsächlich keine weiteren Partygäste an der Feier teilnahmen. Dass die Beamten dem Angebot nachkamen und die Wohnung nach weiteren Personen durchsuchten, damit hatte der Gastgeber wohl nicht gerechnet. Hinter einer Tür konnten die Beamten einen weiteren Gast feststellen, der sich versteckte. Eine Überprüfung der Personalien ergab, dass der Mann falsche Angaben zu seiner Identität machte. Nachdem die Polizisten die tatsächlichen Personalien überprüften, stellte sich heraus, dass die Geburtstagsfeier ihm gewidmet war. Allerdings wurde der Mann laut Polizei auch mit einem Haftbefehl gesucht und muss eine Haftstrafe von zweieinhalb Jahren verbüßen. Weiterhin gab es für die  Partygäste wegen des Verstoßes gegen die geltende Corona-Verordnung Anzeigen.  (pol / mpf)