Mannheim: Pharmagroßhändler Phoenix mit deutlichem Gewinnzuwachs

Der Pharmagroßhändler Phoenix hat sich erholt und auch dank guter Auslandsgeschäfte im abgelaufenen Geschäftsjahr seinen Gewinn auf 258 Millionen Euro mehr als verdreifacht. Im Jahr
davor war der Gewinn noch um fast die Hälfte auf 70 Millionen Euro eingebrochen. Auch die Umsätze stiegen nach Angaben des Unternehmens vom Mittwoch um 3,6 Prozent auf knapp 22,6  Milliarden Euro. Neben dem größten Markt Deutschland habe man vor allem in Großbritannien,
Serbien und den Niederlanden zulegen können.
Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich ebenfalls deutlich von 440,5 Millionen Euro auf 546,6 Millionen. Im kommenden Geschäftsjahr sollen die Umsätze weiter wachsen, teilte das Unternehmen mit ohne genaue Zahlen zu nennen.
Der Pharmahändler beliefert Apotheken sowie medizinische Einrichtungen mit Arzneimitteln und bietet Dienstleistungen für Apotheken an. Phoenix ist in 25 Ländern aktiv und beschäftigt über 28 500 Mitarbeiter.(dpa/lsw)