Mannheim: Polizei deckt illegalen Welpenhandel auf

Die Polizei hat in der Mannheimer Neckarstadt den illegalen Handel mit Hundewelpen aus dem Ausland aufgedeckt. Eine 67-Jährige Tatverdächtige versuchte nach Angaben der Polizei zwei Zwergspitz-Welpen zu verstecken, als die Beamten die Wohnung durchsuchten. Die Wohnungsinhaberin steht im dringenden Tatverdacht, gemeinsam mit weiteren Beteiligten illegal mit Hundewelpen zu handeln. Die Staatsanwaltschaft Mannheim ermittelt. Um die dringende tierärztliche Untersuchung der Hunde, die anschließend in Quarantäne müssen, kümmerte sich die Tierrettung. (kwi)