Mannheim: Polizei startet Social-Media-Kampagne unter dem Hashtag „#8geben“

Von heute an bis zum 24. April ist die Polizei Mannheim verstärkt in Sozialen Medien wie Facebook und Twitter unterwegs. Unter dem Hashtag „#8geben“ twittert sie beispielsweise, wo es in Mannheim, Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis gerade gerumpelt hat – und berücksichtigt dabei auch kleine Unfälle, zum Beispiel Parkrempler. Auch ohne Anmeldung bei Twitter kann man sich das unter diesem Link anschauen, und hier präsentiert sich die Polizei auf Facebook.

Im Lauf der Woche soll es auch noch so genannte Q&A-Sessions geben, also Fragen von Usern, auf die Experten gleich antworten. Bei der Aktion geht es darum, das Bewusstsein für mehr Achtsamkeit im Straßenverkehr zu wecken. Das hat bei der letzten Kampagne unter dem Hashtag „#keinbruch“, bei dem es um die Prävention von Wohnungseinbrüchen ging, gut geklappt.

Die jetzt aufgelegte Aktion „#8geben“ wurde von der Polizei Berlin iniitiert. Dienststellen aus sieben Bundesländern machen mit. Alles auf Twitter unter dem Hashtag #8geben – hier. (rk/Bild: Screenhot: twitter.com/PolizeiMannheim)