Mannheim: Polizei stoppt Angreifer mit Warnschuss – 31-Jähriger bedrohte Beamte und Passanten mit Messer

Die Polizei in Mannheim hat einen Angreifer mit einem Warnschuss gestoppt. Der 31-Jährige bedrohte am Samstag Passanten und später auch Polizisten in der Ludwig-Jolly-Straße im Stadtteil Neckarstadt mit mehreren Messern. Nach Angaben der Polizei reagierte der Mann nicht auf die Beamten – auch nicht, als diese Pfefferspray versprühten. Deshalb habe einer der Polizisten schließlich einen Warnschuss abgegeben. Dann fügte sich der Mann selbst Schnittverletzungen zu, legte die Messer ab und konnte letztlich festgenommen werden. Dabei wurde auch ein Polizist leicht verletzt. Er und der 31-Jährige wurden im Krankenhaus behandelt. (rk/lsw)