Mannheim: Polizeistreife auf Einsatzfahrt kracht mit Mercedes zusammen – vier Verletzte

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Streifenwagen und dem Auto eines 47-jährigen Mannes sind am Morgen in der Mannheimer Neckarstadt vier Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war der Streifenwagen der Bundespolizei mit Sondersignal auf einer Einsatzfahrt zu einem Verkehrsunfall im Stadtteil Waldhof unterwegs. An der Kreuzung Untermühlaustraße/Hansastraße habe der Bundespolizist am Steuer des Streifenwagens den Mercedes des Mannheimers übersehen, der von links in die Kreuzung einfuhr. Die beiden Autos stießen zusammen, der Mercedes schleuderte und krachte in eine Hausfassade. Der Eingangsbereich wurde beschädigt, eine Fensterscheibe und eine Jalousie gingen zu Bruch. Eine Frau, die sich im Eingangsbereich aufhielt, wurde den Angaben zufolge leicht verletzt. Der Fahrer des Mercedes kam schwer verletzt in ein Krankenhaus, ebenso die beiden verletzten Polizisten aus dem Streifenwagen. Ihr VW-Bus war gegen zwei geparkte PKW und ein Verkehrszeichen gestoßen. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf 50.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. (rk)