Mannheim: Polizisten bei Fahrscheinkontrolle angegriffen und verletzt

Mit Unterstützung der Polizei gingen die Kontrolleure der RNV gegen Schwarzfahrer vor. Am OEG Bahnhof in Mannheim-Käfertal kontrollierten 16 Polizisten und 26 Kontrolleure 72 Straßenbahnen. Dabei ertappten sie 175 Schwarzfahrer, das waren über fünf Prozent.
Eine 32-Jährige und ihr 24-jähriger Begleiter wehrten sich gegen die Kontrolleure, der Mann schlug laut Polizei einem Beamten ins Gesicht und versuchte ihn zu treten und zu schlagen. Der 24-Jährige wurde von drei Polizeibeamten zu Boden gebracht. Währenddessen trat die 32-Jährige einem Polizisten in die Kniekehle und versuchte, ihn von ihrem Begleiter wegzuziehen. Sie wurde vorläufig festgenommen. Der 24-jährige Angreifer sollte zum Revier transportiert werden, er stemmte sich mit den Füssen gegen den Streifenwagen und schlug mit dem Kopf gegen die Scheibe. Bei beiden Beschuldigten bestand der Verdacht der Drogenbeeinflussung, weshalb ihnen im Revier eine Blutprobe entnommen wurde. Zwei Beamte wurden bei dem Angriff des Pärchens leicht verletzt.(pol/mf)