Mannheim: Präsidium des deutschen Städtetags trifft sich

In Mannheim tagte heute das Präsidium des deutschen Städtetags. Dabei ging es vor allem um die Veränderungen, von denen Stadtzentren betroffen seien. Sie litten unter den Folgen der Corona Pandemie, die den Trend zum Onlinekauf beschleunigte. Ein runder Tisch soll alle Beteiligten zu Gesprächen zusammenbringen. Das Budget für innovative Innenstadtkonzepte müsse deutlich aufgestockt werden. Ein weiteres Thema der Tagung ist der Rechtsanspruch von Grundschulkindern auf Ganztagsbetreuung. Dafür fehlen laut Heidelbergs OB Würzner, stellvertretender Präsident des Städtetags, mehrere Milliarden Euro, die für des Ausbau von Rund einer Million neuer Plätze sowie die Ausbildnug von Fachkräften benötigt werden. (cag)