Mannheim: Privater Sicherheitsdienst unterstützt Stadt am Wasserturm

Um den städtischen Ordnungsdienst bei der Überwachung des Mannheimer Wasserturms zu entlasten, setzt die Stadt einen privaten Sicherheitsdienst ein. Jeweils zwei Doppelstreifen des Unternehmens Securitas werden den Angaben zufolge insbesondere auf die Einhaltung der Corona-Sicherheitsbestimmungen achten. Wie es weiter heisst, verfügen die Sicherheitsleute nicht über hoheitliche Befugnisse. Sie könnten jedoch präventiv wirken und die Bürger aufklären. Falls ein Bußgeld verhängt werden müsse oder andere behördliche Sanktionen erforderlich seien, könne der Ordnungsdienst schnell hinzu gezogen werden. Der private Sicherheitsdienst überwacht das Wasserturm-Gelände vorerst nur an den Wochenenden von 12 bis 20 Uhr. Der Einsatz ist bis Ende September geplant. (mho)