Mannheim: Prozess wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe

Sieben Männer müssen sich seit heute wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe vor dem Mannheimer Landgericht verantworten. Den Angeklagten wird vorgeworfen, von April 2015 bis Oktober 2017 in wechselnder Zusammensetzung mit verschiedenen Firmen Scheinrechnungen für den Paletten- und Gitterboxenhandel erstellt zu haben. Dabei sollen sie keine Steuererklärungen abgegeben haben. Zudem sollen die Männer unter dem Namen der von ihnen betriebenen Firmen gegen Bezahlung anderen Unternehmen Scheinrechnungen ausgestellt haben. Die hinterzogene Umsatzsteuer liegt nach Angaben der Anklage bei mehr als 3,5 Millionen Euro liegen. Ein Urteil wird Ende Oktober erwartet. (sab)