Mannheim: Prozessbeginn nach tödlichem Nachbarschaftsstreit

Angeklagt ist ein 35 Jahre alter Mann. Er soll auf auf sein zehn Jahre älteres Opfer eingeschlagen haben, wodurch dieses umgefallen, mit dem Kopf auf den Boden geprallt und später an den Folgen gestorben sein soll. Laut Anklage waren die beiden Männer seit langem verfeindet und gerieten am Tag vor Heiligabend erneut aneinander. Das Opfer erlitt einen Schädelbruch, eine Hirnblutung und verstarb nach zwei Wochen Koma Anfang Januar. Für den Prozess hat das Schwurgericht vier Verhandlungstage anberaumt. Das Urteil soll am 27. Juli verkündet werden. (aha)