Mannheim: Räuberisches Duo wehrt sich gegen Festnahme – Drohung mit Spritze

Eine 38-Jährige und ihr Komplize sollen sich nach einem Diebstahl in einem Mannheimer Lebensmittelladen ihrer Festnahme vehement widersetzt haben. Der 34-jährige Mann griff am Dienstag zu einer Einwegspritze, um der Frau die Flucht mit dem Diebesgut im Wert von 40 Euro zu ermöglichen. Wie die Staatsanwaltschaft und Polizei in Mannheim weiter mitteilen, sitzt die Frau nun wegen des dringenden Verdachts des räuberischen Diebstahls, der Körperverletzung und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte in Untersuchungshaft. Ihr 34-jähriger Komplize kam wieder auf freien Fuß. Auf dem Weg aus dem Laden soll eine Angestellter das Duo gestoppt haben, worauf ihn die Frau kratzte und der Mann ihn angriff, um der Frau die Flucht zu ermöglichen. Die Polizei nahm das Duo kurz darauf fest, wobei sich die Frau erneut wehrte und einen Beamten leicht verletzte. Ihr Komplize wurde auf freien Fuß gesetzt, während sie schließlich ins Gefängnis gebracht wurden. Ein Richter erließ Haftbefehl. (lsw/mj)