[AKTUALISIERT mit Video] Mannheim: Raubüberfall auf Schrotthandel – Großfahndung der Polizei – Vier Verdächtige festgenommen – BMW entkommt

Update 23 Uhr:

Vier Tatverdächtige wurden am Freitagabend nach einem Überfall auf einen Schrotthändler festgenommen.   Die Männer stehen im dringenden Verdacht, die Firma in der Dortmunder Straße (Mannheim-Rheinau) bereits in den späten Nachmittagsstunden aufgesucht zu haben und den Besitzer, der nach Informationen der Polizei alleine im Büro war, mit einer Waffe bedroht und gefesselt zu haben. Anschließend haben sie Buntmetall mit Hubwagen in zwei bereitstehende Sattelzüge mit niederländischen Kennzeichen verladen, die auf das Gelände gefahren wurden. Angestellte einer Nachbarfirma bemerkten die Vorgänge aber und schlugen Alarm. Erste verdeckte Ermittlungen begründeten den Verdacht, dass Diebe am Werk waren. Die Polizei zog mehrere Streifen zusammen. Kurz vor dem geplanten Zugriff ging dann alles sehr schnell: Beide Sattelzüge sowie ein Kleintransporter fuhren überstürzt davon. Die beiden Sattelzüge stoppten die Beamten kurz nach 19 Uhr im Bereich der Rhenaniastraße/Schwetzinger Landstraße. Drei Insassen wurden festgenommen. Den Kleintransporter verfolgte die Polizei quer durch Mannheim bis zur Maulbeerinsel. Der Fahrer wurde ebenfalls verhaftet. Den Beamten fiel darüber hinaus auch ein schwarzer BMW X 6 mit niederländischem Kennzeichen auf, der sich der bevorstehenden Kontrolle mit hoher Geschwindigkeit entzog. Trotz Ringalarmfahndung, Polizeihubschrauber und Boot der Wasserschutzpolizei gelang dem Fahrer die Flucht, heißt es. Über die Anzahl der am Überfall beteiligten Personen liegen noch keine Informationen vor. Der 77-jährige Besitzer des Schrotthandels wurde bei dem Überfall leicht verletzt und von einem Malteser-Team vor Ort versorgt. Erst am Sonntagnachmittag sollen weitere Erkenntnisse bekannt gegeben werden. (pol/wg)

Erstmeldung:

Bei einem Raubüberfall auf einen Schrotthandel im Mannheimer Stadtteil Rheinau wurde der Inhaber verletzt. Nach ersten Informationen der Polizei waren mehrere Täter mit zwei Sattelzügen, einem Kleintransporter sowie einem BMW daran beteiligt. Sie wollten offenbar Schrott und Metall im großen Stil stehlen. Die Sattelzüge und den Kleintransporter konnten Beamte im Zuge einer groß angelegten Ringfahndung stoppen. Einer der Lastwagen war den Angaben zufolge voll mit Schrott beladen. Drei Tatverdächtige wurden festgenommen. Weitere mutmaßliche Täter flüchteten mit einem schwarzen BMW mit holländischem Kennzeichen auf die Autobahn. Dort verloren die Beamten ihre Spur. An der Fahndung waren neben einigen Streifenwagen auch Polizeihubschrauber beteiligt. (feh/cla)

Bilderstrecke: