Mannheim: Regierungspräsidium genehmigt Doppelhaushalt

Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat den Haushalt der Stadt Mannheim genehmigt. Das Haushaltsvolumen beträgt im Doppelhaushalt 2016/ 2017 jährlich etwa 1,3 Milliarden Euro. Insgesamt sind Investitionen von knapp 200 Millionen Euro geplant. Das Regierungspräsidium unterstrich die Notwendigkeit, dass die Stadt in den kommenden Jahren rund 70 Millionen Euro sparen müsse. Der Bescheid der Behörde schaffe Sicherheit, der Haushalt könne nun voll bewirtschaftet werden, erklärte die Stadtspitze. feh