Mannheim: Regierungspräsidium weist Fachaufsichtsbeschwerde gegen Bürgermeisterin zurück

Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat ein Fachaufsichtsbeschwerde gegen die Mannheimer Umweltbürgermeisterin Felicitas Kubala als unbegründet zurückgewiesen. Im Zuge des Genehmigungsverfahrens der Firma isorec GmbH gab es massive Bürgerproteste. Das Unternhemen verarbeitet in der Anlage nicht gefährliche Mineralfasern. Ein Mannheimer Bürger hatte die Beschwerde gegen Kubala eingelegt, die den Bau der Anlage genehmigte. Diese wurde vom Regierungspräsidium ausführlich geprüft und jetzt als unbegründet zurückgewiesen. Damit hat das Regierungspräsidium auch die Vorgehensweise der Umweltverwaltung im Genehmigungsverfahren bestätigt. (cag)