Mannheim/Rhein-Neckar-Kreis: Polizei beschlagnahmt Handys von acht Schülern

Acht Jugendliche aus dem südlichen Rhein-Neckar-Kreis gerieten ins Visier der Polizei, weil sie kritische Videos auf dem Messengerdienst Whatsapp weiterleiteten. Wie die Polizei mitteilt, handelte es sich unter anderem um Videos von Unglücksfällen und Selbstverletzungen sowie möglicherweise kinderpornographischen und rechtsradikalen Inhalten. Die Schüler im Alter zwischen 13 und 18 Jahren hätten die Clips an Freunde und Bekannte weitergeleitet, heisst es. Deshalb seien am Morgen die Handys der Jugendlichen sichergestellt worden. Es werde geprüft, ob sie gegen strafrechtliche Bestimmungen verstoßen haben. (mho)