Mannheim: Rhein-Neckar Löwen qualifizieren sich für EHF-Cup-Gruppenphase

Mit dem Sieg im Rückspiel gegen den SKA Minsk sichern sich die Löwen ihren Platz in der EHF-Cup-Gruppenphase. Nach dem Vier-Tore-Vorsprung aus dem Hinspiel gewann der Bundesligist, am Abend, nun auch das Rückspiel in der Mannheimer GBG Halle gegen den weißrussischen Klub SKA Minsk souverän mit 29:17 (15:6). Bereits in der ersten Viertelstunde sitzt nahezu jeder Wurf. Mit einer 11:2 Führung gelingt es dem Team von Trainer Kristjan Andresson sich frühzeitig abzusetzen. Trotz dessen kann die Mannschaft aus Minsk durch vier Treffer in Folge verkürzen. Aber auch davon lassen sich die Löwen, in bester Raubtier-Manier nicht beirren und gehen mit einer Führung von 15:6 in die Pause. Mit dem Seitenwechsel schalten die Gelbhemden, nach der Pause, zwar einen Gang zurück, behalten aber dennoch alles unter Kontrolle. Zuverlässiger Rückhalt kommt abermals von Löwen Keeper Mikael AppelgrenGegen Ende kommt es zwar auf beiden Seiten zu Unkonzentriertheiten. Nichtsdestotrotz setzen sich die Raubkatzen durch und gewinnen letztlich souverän mit 29:17. (dpa/rcs)